Eine Online-Community, zu deutsch Netzgemeinschaft, ist eine Gruppe von Menschen, die sich im Internet begegnen, miteinander vernetzen und austauschen. Die Grösse des Internets und die Informationsflut verstärken das Bedürfnis von Internetnutzern, sich einer solchen Gemeinschaft anzuschliessen. Denn Communities schaffen einen angenehmen und vertrauten Rahmen. Im Unternehmensbereich bewähren sich Communities für die Kundenbindung und die virale Weiterempfehlung der Dienstleistungen und Angebote.

Nur hoher Nutzen bringt viele Mitglieder

Doch wie baut man als Unternehmen eine aktive Gemeinschaft auf? Studien und Erkenntnisse aus der Praxis belegen: Für Communities registriert man sich nur, wenn die Mitgliedschaft klare Vorteile bringt. Mögliche Gründe für den Beitritt zu einer Netzgemeinschaft sind:

  • Kontakt und Austausch mit Gleichgesinnten
  • Finanzielle Vergünstigungen
  • Schnellere oder bessere Informationen
  • Wertvolle Kontakte
  • Berufliche Vorteile wie Aufträge oder Jobangebote
  • Einfachere Abläufe durch hilfreiche Anwendungen

Auf dem eigenen Web oder in Social Media

Gerade der letzte Punkt zeigt, weshalb aktuell Facebook so viele Mitglieder gewinnt. Dank Facebook hat man seine Freunde oder Geschäftskontakte immer mit dabei, man kann ihnen Direktnachrichten schicken, allen gleichzeitig etwas mitteilen, online mit ihnen chatten oder Bilder, Dateien und Videos mit ihnen teilen. Facebook ersetzt dadurch mehrere andere Programme gleichzeitig: E-Mail-Programm, Termin- und Kontaktverwaltung, Chatanwendung, Fotoalben, Serienmails usw. Facebook bietet Unternehmen die Möglichkeit, Firmenseiten, sogenannte Fanpages, zu erstellen. Getreu dem Motto „Angle da, wo die Fische sind“ sind Fanpages eine echte und überlegenswerte Alternative zu einer Online-Community auf der eigenen Website. 

Aktuell, aktiv und hilfreich

Der Aufbau Ihrer Unternehmens-Community entscheidet über deren Erfolg, und zwar unabhängig davon, ob Sie sie auf Facebook oder der eigenen Website starten. Je mehr Vorteile Ihre Kunden dank einer Mitgliedschaft haben, umso mehr Kunden werden zu Community-Mitgliedern. Mögliche „Belohnungen“ sind Einkaufsgutscheine, Einkaufsrabatte, vereinfachte Bestell- oder Online-Shop-Möglichkeiten, zum Thema passende Sachinfos, Tipps oder Ratgeber und vieles mehr. Ihrer Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Eine gute Möglichkeit, die richtigen Strategien für Ihre Kunden zu finden, ist eine Umfrage. Eine Liste wie oben als Online-Umfrage ins Netz stellen, Kunden einladen und ein Feld mit freiem Text einfügen. Das bringt nicht nur ein gutes Bild, was wirklich zu ausreichend Registrationen führen wird, sondern generiert garantiert noch die eine oder andere gute Idee, auf die man selber nicht gekommen wäre. Ist Ihre Community lanciert, sollten Sie sie vor allem in den ersten Monaten aktiv und aktuell halten. Belohnen Sie Community-Mitglieder für ihre Teilnahme, veranstalten Sie Wettbewerbe und Verlosungen, damit die Gemeinschaft weiterhin wächst und gedeiht. Viel Erfolg!

Ihre Daniela A. Caviglia