Der schönste Blumenladen, die erfolgreichste Therapie-Praxis, das beste Restaurant nützen nichts, wenn niemand sie findet. Da sind wir uns wohl einig. Während Laufkundschaft immer noch einen wichtigen Teil ausmacht, sind aber online verfügbare Daten immer wie wichtiger über die Zahl der Kunden, die von der Strasse das Lokal betritt oder einen Termin vereinbart. Es gibt vermehrt Fälle von Praxen oder Geschäften, bei denen der Zufluss an Neukunden komplett versieht oder stark einbricht. Oft sind genau diese Online-Daten der Grund dafür.

Wie die Online-Daten sich auf den Geschäftsverlauf auswirken können und wie man diese positiv beeinflusst, zeigt diese Publikation hier:

Im Prinzip geht es darum, dass bei der Suche im Internet oder auf dem Smartphone Ihr Geschäft unter Umständen nicht angezeigt wird, weil Sie es nicht in den richtigen Verzeichnissen eingetragen haben. Oder dass Kunden, die mit einem Navigations-Dienst zu Ihrem Ladenlokal finden, durch darin enthaltene, schlechte Bewertungen Ihres Angebots abgeschreckt werden. Oder dass ein Konkurrent um so viele Längen besser ist als Sie, dass neue Kunden nur noch bei ihm und nicht bei Ihnen landen.

Doch keine Panik, mit ein wenig Aufwand können Sie Ihr Unternehmen wieder ins rechte Licht rücken. Vorausgesetzt, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen sind so schlecht und Ihr Wille, Schwächen auszubessern so schwach, dass Ihr Ruf immer schlechter wird. Aber das ist wieder eine andere Geschichte 😉

Was Sie sofort tun können

In erster Linie müssen Sie wissen, wie Ihr Geschäft oder Ihre Praxis im Internet dargestellt wird. Dann folgen weitere Schritte:

  1. Werden wir gefunden? > Ego-googlen (mit Thema statt Namen)
  2. Wie werden wir dargestellt? > Bewertungen suchen
  3. Wie wirken wir? > Optik prüfen, Textbotschaften prüfen
  4. Was können wir optimieren? > Bestehendes claimen (Unternehmensprofile optimieren)

Suchmaschinen, Smartphone-Assistenten und Navigations-Dienste haben eines gemeinsam: Sie nutzen dieselbe Datenbasis. Je nach Grosskonzern (Google, Facebook oder Microsoft) jedoch unterschiedliche Datenbanken:

Datenbasis im Internet

 

Die Unternehmensprofile in diesen Datenbanken können Sie – falls sie schon bestehen – beanspruchen (claimen) und verbessern oder über die folgenden Links erstellen:

  • www.google.ch/intl/de/business/
  • www.facebook.com/business
  • www.bingplaces.com/

Achten Sie darauf, die Profile wirklich vollständig auszufüllen, also auch Website, Kontaktnummer, Öffnungszeiten und weiterführende Informationen anzugeben. Es gibt nichts ärgerliches, als nach langem Fussmarsch vor einem geschlossenen Restaurant zu stehen oder zu einem alten Standort navigiert zu werden. Mit den richtigen Bildern und vielleicht sogar aktuellen Beiträgen wirkt eine Unternehmenspräsenz gleich noch viel anmächeliger:

Mit den richtigen Bildern und vielleicht sogar aktuellen Beiträgen wirkt eine Unternehmenspräsenz gleich noch viel anmächeliger:

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg!

Ihre Daniela A. Caviglia, Gilgenberg Marketing