Public Relations, kurz PR, steht für die Schaffung eines Unternehmenbilds in der Öffentlichkeit. Prinzipiell gehört alles zur PR, was Aussenstehende über ein Unternehmen erfahren, wie Aussenstehende ein Unternehmen wahrnehmen. Ein Aspekt der PR ist die Medienarbeit, die heute nicht mehr nur über Radio- und TV-Stationen oder Zeitungen stattfindet. Online-PR hat im Internetzeitalter einen festen Platz erhalten.

Prinzipiell funktioniert Medienarbeit im Internet genau gleich wie die klassische Medienarbeit. Das eigene Produkt, die Dienstleistung oder Neuheiten werden mit geeigneten Pressetexten bekannt gemacht. Der Pressetext wird aber nicht an Journalistinnen und Journalisten verschickt, sondern an Internetmedien und PR-Portale.

Schnelle und manchmal lawinenartige Verbreitung

Da viele Portale die Texte online weiterverbreiten, beispielsweise über Google-News, andere Portale oder gar per E-Mail an Redaktionen, erreicht man mit Online-PR schnell viel Öffentlichkeit, Besucher auf der eigenen Website und auch Präsenz in klassischen Medien. Wie viel Erfolg ein Text hat, hängt natürlich auch davon ab, wie interessant die darin enthaltene Information ist. Trifft man mit Angebot und Formulierung den Nerv vieler Menschen, ist auch eine lawinenartige Verbreitung mit mehreren Tausend Klicks pro Tag und unzähligen Veröffentlichungen möglich.

Deutschsprachige PR-Portale

Eine abschliessende Liste mit Portalen, die kostenlos oder kostengünstig Pressemitteilungen verbreiten, zu erstellen, ist fast unmöglich. Im dynamischen Internet entstehen Websites ebenso schnell, wie sie wieder vergehen. Hier einige der beständigsten PR-Portale:

  • www.openpr.de
  • www.pr-inside.com
  • www.businessportal24.com
  • www.firmenpresse.de

Regionale Internet-Medien als Chance

Auch im Internet werden regional sortierte Informationen immer wichtiger. Suchmaschinen bieten vermehrt regionale Suchergebnisse an und Online-Lokalzeitungen sind beliebt. Für Online-PR sind Websites wie www.linth24.ch, www.appenzell24.ch oder www.link-gr.ch eine gute Alternative, die regionale Medienpräsenz und direktes Echo aus der Bevölkerung bringen kann. Es gibt sicher auch in Ihrer Region eine entsprechende Online-Plattform. Viel Erfolg!