Bisher befasste sich die Konzept-Anleitung für Facebook-Seiten von KMU und Vereinen mit Inhalt und  Themenmix sowie dem Miteinbeziehen der Lesenden. Der vierte Teil der Blogserie bringt konkrete Tipps für mehr Effizienz.

Anleitung Facebook-Konzept - Teil 4: Arbeitseffizienz

Es gibt einige Tipps, wie Redaktionsmanagement besser gelingt und sich regelmässige Veröffentlichungen besser steuern lassen. Die Grundlage dafür ist ein klar definierter Redaktionsplan, welcher die Veröffentlichungen nicht nur zeitlich, sondern auch thematisch regelt. Jährlich oder gar monatlich wiederkehrende Themen gehen so nicht vergessen und einige Texte können sogar im Voraus erstellt werden.

Rubriken als Effizienz-Hilfen

Regelmässig auftretende Themen können in Rubriken erfasst werden. Beispielsweise Ausgangstipps fürs Wochenende, neue Aktionen oder Produkte. Weiche Inhalte eignen sich hervorragend, um die Regelmässigkeit von nicht dringenden Themen zu garantieren. Zum Beispiel ein monatliches Kundenporträt oder Hintergrundinformationen aus dem Unternehmen eignen sich sehr gut, um Inhalte im Voraus bereitzustellen. Aus meiner mehrjährigen Redaktionspraxis hier einige konkrete Tipps, wie das besser gelingt:

Der Redaktionsplan

Erstellen Sie sich einen klar definierten Redaktionsplan. Legen Sie fest, welche Rubrik wann veröffentlicht werden soll und welche Themen darin abgedeckt werden sollen. Eventuell übergeben Sie eine oder mehrere Rubriken an Kollegen? Regeln Sie frühzeitig, wie weit die Zuständigkeit geht und planen Sie regelmässige Redaktionssitzungen ein.

Reglementieren

Reglementieren Sie von Anfang an so viel und so klar wie möglich. Erstellen Sie Anleitungen für die Textliefernden mit festen Vorgaben über die Textlänge, allfälliges Bildmaterial und die vorgegebenen Themen.

Organisieren

Organisieren Sie die Texte zum Voraus und informieren Sie die Textlieferer rechtzeitig über den für sie geltenden Abgabeschluss. Terminieren Sie sich eine kurze Abgabe-Erinnerung an die Textliefernden, das spart Ihnen Ärger und den Lieferern Stress kurz vor Redaktionsschluss.

Beispiel eines Rubrik-Reglements

Rubrik

Aus unserer Firma

Inhalt

Informationen, Anekdoten, Berichte oder Tipps aus den einzelnen Abteilungen.

Redaktionelle Verantwortung

Abteilungsleiterinnen und –leiter

Autoren

Geeignete Mitarbeitende der Abteilungen

Text

Gut lesbar, knapp und verständlich geschrieben (Redaktion überarbeitet nach Bedarf). Maximal 750 Zeichen inklusive Leerschläge. Guter Informationsgehalt: Immer über Neuheiten, Bemerkenswertes, Wichtiges schreiben!

Titel

4 bis 5 Worte, wichtigste Aussage des Textes als Titel setzen, nicht gezwungen originell oder witzig texten wollen (Redaktion überarbeitet nach Bedarf).

Zusatzangaben

Zwingend weiterführenden Link zum Text und Name sowie Kontaktangaben des Autors mitliefern. Bei Tipps oder Texten in der Ich-Form Bild des Autors mitliefern (Bildanforderungen siehe unten).

Bild

Zwingend ein thematisch passendes Bild mitliefern, JPG-Format, farbig, Grösse 160 x 90 Pixel, Auflösung 72 dpi. Keine Bilder liefern, die aus dem Internet heruntergeladen oder sonst ohne Einwilligung kopiert wurden (Urheberrecht).

 

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg!

Ihre Daniela A. Caviglia

Sie haben noch Fragen? Ich unterstütze Sie gerne: 061 793 01 10E-Mail

Lesen Sie hier die ersten drei Teile der Blogserie:

Anleitung Facebook-Konzept - Teil 1: Das Redaktionskonzept

Anleitung Facebook-Konzept - Teil 2: Themenmix

Anleitung Facebook-Konzept - Teil 3: Der Faktor Mensch

Related Post :